Contemporary Art Galery

Zeitgenössische Künstler und Designer zu fördern, eine Plattform zu bieten und Netzwerke bereit zu stellen - das hat sich das Team der Schwanthaler Galerie zur Aufgabe gemacht. Enge Kontakte zur Universität für angewandte Kunst in Wien oder zur Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz lassen die Vielseitigkeit und Qualität der kommenden Ausstellungen und Vernissagen erahnen.

Aktuelle Ausstellung

Eberhard Schwarzenbach

"TOOTH"

 

 

Bei dieser Arbeit geht der Künstler Eberhard Schwarzenbach der Frage nach, was ist gegenständliche und was ist abstrakte Kunst?
 
Warum wird eine Form vom Betrachter als abstrakte Skulptur gesehen, obwohl es eine konkrete Wiedergabe einer vermeintlich naturalistischen Form ist?
Das dreißigfache Vergrößern eines Backenzahns durchbricht die Gegenständlichkeit und macht ihn zu einer abstrakten Skulptur.
 
Die kontrastreichen Oberflächen verstärken den Eindruck der Abstraktion.
Ebenso das spannende Spiel der Räume mit Licht und Oberfläche.

24. November 2017 - 2. Februar 2018

Sylvia Vorwagner

"Tribute to H"

 

 

Meet & Greet mit der Künstlerin am Freitag, 24. November ab 18:30 Uhr.

Sylvia Vorwagner ist seit dem Jahr 2000 als freischaffende Künstlerin tätig, ihre Arbeiten wurden

bisher in Österreich, Frankreich und den USA ausgestellt.

„Tribute to H“ zeigt eine aktuelle von der Natur inspirierte Serie, in der es um Stille, Wertschätzung und Ursprung geht.

Ausdrucksstarke Arbeiten auf handgeschöpftem Bütten in mixed media Technik in denen die Künstlerin Textpassagen und Ausschnitte aus Gedichten in die Malerei einfließen lässt.   

 

Energievolle Mobilisierung von Vorstellungsbildern

Sylvia Vorwagner ist Autodidaktin, sie hat durch Workshops und Studien bei Arnulf Rainer und Jürgen Messensee ihr abstraktesWerk mit Expression und sanfter Verfeinerung vertieft. Zuletzt hat sie die Collage als bestes Aussagemedium für sich entdeckt. Während in den Anfängen der Collage, ausgehend von den kubistischen Formanalysen Braques und Picassos, die Expansion der Kunst in das breite Feld abstrakter Einbildungskraft angestrebt war, holt Vorwagner die Collage in eine angedeutete Gegenständlichkeit zurück.

Sie aktiviert damit diese variationsreiche Technik, die nur zeitweise, etwa im Surrealismus oder auch in der Pop Art aufgegriffen wurde, für ihre Bildgestaltung. Vorwagner kombiniert figurale Motive, Menschen oder Tiere mit Zeitungsausschnitten und diversen Materialien zu einem ausdrucksstarken Gefüge und folgt man ihren expressiven Pinselstrichen, spürt man sofort die spontane Aussagekraft.

Es sind zumeist ganz spezielle Emotionen und Befindlichkeiten wie schüchtern, fröhlich, in sich gekehrt, nachdenklich, fordernd und einiges mehr, die sie trefflich mit Humor und Raffinesse, manchmal vehement oder auch minimalistisch sensibel formuliert. Die oberösterreichische Künstlerin möchte eine Mobilisierung von Vorstellungsbildern, die man in sich trägt, erzielen und versteht ihre Bilder als Aufruf: „stehe zu deinen Gefühlen und finde Mut zu deinem ganz eigenen Weg“.

Diese positive Haltung dem Leben gegenüber ist in ihren Collagen spürbar und macht sie so anregend und anziehend. 2010 ist Vorwagner eine Serie mit Stierbildern gelungen, die quer durch den Alltag, die verschiedensten Emotionen beleuchten und bildfest machen – dynamisch, expressiv und voller Energie.

(Text von Dr. Gabriele Nagler)

Ausbildungen:

2006 - 2008: Art Akademie Weihergut, Kärnten

2009: Sommerakademie Prof. Arnulf Rainer, Traunkirchen

2010: Sommerakademie Jürgen Messensee, Traunkirchen

 

Bisherige Ausstellungen:

2001 Theresienschlössl | Gmunden

 

2002 Schlosshotel Roith | Gmunden

 

2003 Rathaus | Gmunden

Ausstattung Design Hotel Aenea | Wörthersee

Charity Veranstaltung mit Warris Dirie | Gmunden

 

2004 Kloster Puchheim | Attnang Puchheim

 

2005 Hofart | Linz

Generali Versicherung | Linz

 

2006 „Kunst aus dem Raum“ | Lenzing

„Feuerwerk der Sinne“ | Gmunden

 

2007 Kunstbrunch Kulturcafe | Gmunden

„Savoir Vivre“ Schloss Puchenau | Puchenau

 

2008 Gruppenausstellung Art Akademie Weihergut | Salzburg

„Spiegelbilder“ Wiesner Hager | Linz

„Lebenswege“ Haas Haus | Wels

 

2009 „Lebenswege" Werbeagentur Vorauer, Friends | Wels

 

2010 Artist in Residence Hospiz Galerie | Bregenz

„Hair 2010“ Hospiz Galerie | Bregenz

 

2011 Group Show "Love Fields“ Semi Public Gallery | Ashville, USA

"In the Twinkling of an Eye" Pädagogische Hochschule | Linz

Group Show "Kunsthaus" Semi Public Gallery | Ashville, USA

 

2012 Group Show "Kunsthaus" Abacadarian Gallery | Denver, USA 

 

2013 Soloausstellung Arthaus4  | Gmunden

 

2014 Soloausstellung Galerie Zwach | Schörfling

Gruppenausstellung Deutschvilla | Strobl

Gruppenausstellung Salzamt | Gmunden

 

 2015  Sequenzen 2015 / Kulturzentrum Alpha

Galerie des Lombards/ Mougins Frankreich

"Zeiträume"/Galerie Kunstforum SKGT

 

 2016  Kunst am Bau /Volksschule Reichersberg

Im Übergang/ Maurachhof Kitzbühel

Kunstsalon Linz

 

www.sylvia-vorwagner.at


Vergangene Ausstellungen

28. September - 23. November 2017

Mélanie María Wiesauer

"Entblättert"

 

 

Meet & Greet mit der Künstlerin am Donnerstag, 28. September ab 16:00 Uhr.
Kunst, Schönheit und Stärke sind die wesentlichen Eigenschaften
der im Sternzeichen des Stier geborenen Menschen.
Perfekter könnte man Mélanie María Wiesauer gar nicht beschreiben.
Eine ausgeprägte kreative Ader, Sinn für Ästhetik und das
intensive Gespür, Räume zum Leben zu erwecken zieht sich
durch Ihre künstlerische Laufbahn.
 
In der Schwanthaler Galerie zeigt sie Collagen - einen Querschnitt
ihres künstlerischen Schaffens unter dem Motto „Entblättert“.

 

Bisherige Ausstellungen der Künstlerin:

2003 - Ausstellung Film Kunst Bild Kulinarium, Kino Ebensee

 

2004 - Ausstellung Eröffnung Casa Lacus Felix Gesundheitszentrum, Gmunden   

2007 - Ausstellung Rathausgalerien Gmunden

2012 - Ausstellung/Vernissage Hipphalle Gmunden   

2012 + 2013 - Ausstellung Kunstfest Gmunden

2016 - Designachtsmarkt Gmunden


Soziales Netzwerk:  

Lions Club Traunsee Allegra, Gründungsmitglied,

Präsidentin 2013/14 ehrenamtlich;

 

www.lctraunseeallegra.at


Juli - September 2017

Lisa GRABNER

"Zeit für Geschichten"

Digitale Kunst kombiniert mit Acrylmalerei
Als Autodidaktin experimentiert die Künstlerin gerne mit verschiedenen Materialien und hat in den letzten Jahren die digitale Kunst für sich entdeckt, die sie gekonnt mit Acrylmalerei vermischt.
In ihren Bildern erzählt sie Geschichten von längst vergessenen Berühmtheiten, von Stars und Glamour, aber auch von Menschen und Themen aus dem Alltag. Die großflächigen Collagen spiegeln Gefühle in ihrer Vielfältigkeit wider und setzen Persönlichkeit und Individualität visuell in Szene.
Im Zuge der Vernissage von LISA GRABNER eröffnete die Schwanthaler Galerie Gmunden den neu adaptierten Papeteriebereich.


Impressionen von der Vernissage von Lisa Grabner am 1. Juli 2017